Zurück petroleumkocher.de

Spirituskocher "Bengalia" von Jacob Hirschhorn

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

Der Kocher funktioniert ähnlich wie die bekannten Spiritusglühlichter. Spiritus wird durch einen Docht angesogen und durch Vorwärmung zur Verdampfung angeregt.

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

Durch insgesamt 17 kleine Bohrungen kann der Spiritusdampf nach oben entweichen und verbrennen. Vier dieser Bohrungen sind ganz innen angeordnet und dienen der Aufrechterhaltung der Verdampfung. Die eigentlichen Kocherflammen sind in einem großen äußeren Kreis angeordnet.

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

Der zur Vorwärmung erforderliche Brennstoff wird durch eine kleine Pumpe in ein Reservoir unterhalb des Brenners gepumpt und angezündet.
(auf dem Foto fehlt ein kleines Röhrchen der Pumpe)

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

Nach Öffnung des Handrades beginnt bereits während des Vorwärmens Spiritus durch die "Düsen" zu strömen und zu verbrennen.

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

Der Kocher ist "AN".

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

Der Rost paßt perfekt, ist aber leider nicht original.

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

Ein Liter Wasser kocht bei Zimmertemperatur binnen etwa 9 Minuten. Ich kenne keinen leistungsfähigeren Spiritusbrenner.

Spirituskocher Bengalia von Jacob Hirschhorn

J.H. ist Jacob Hirschhorn, der Berliner Fabrikant baute seit 1868 Lampen, Kocher und Heizgeräte. Der Bengalia stammt vermutlich aus der Zeit von etwa 1900-1914.

In den Gerätesteckbriefen des Forum Petroleum habe ich auch noch Fotos meines zweiflammigen Bengalia Kochers eingestellt.


petroleumkocher.de Zurück